Private/Corporate V

Ein Dialog der Sammlung Lafrenz, Hamburg, und der Daimler Art Collection

20. Juni — 21. September 2008
Daimler Contemporary Berlin

Private/Corporate V ist der fünfte Teil einer 2002 initiierten Serie von Ausstellungen, in denen sich die Daimler Art Collection im Dialog mit internationalen Privatsammlungen präsentiert. In Zusammenarbeit mit der Hamburger Sammlung Lafrenz werden Werke von rund 20 Künstler/innen aus dem Zeitraum von 1960 bis heute gezeigt. Rund 60 Bilder, Objekte, Skulpturen, Zeichnungen und Videoarbeiten laden ein zum Dialog zwischen amerikanischer Minimal Art und Beispielen eines deutschen Minimalismus.

Die Sammlung Lafrenz konzentriert sich auf Positionen der Minimal und Concept Art, Post Painterly Abstraction, Land Art und Arte Povera. Begründet in den 1970er Jahren von Dr. Klaus und Rosemarie Lafrenz, stand sie mit ihren Arbeiten Pate bei der Gründung des Neuen Museums Weserburg Bremen, das als Prototyp des Sammlermuseums gilt. Parallel ist ein Teil der Sammlung Lafrenz stets als Leihgabe in der Kunsthalle Hamburg sowie in verschiedenen nationalen und internationalen Ausstellungskontexten gezeigt worden.

Als Ältester von vier Kindern hat Björn Lafrenz nach dem frühen Tod des Vaters die kuratorische Fortführung und Präsentation der Sammlung als privates Engagement übernommen. So verfolgt er unter anderem die Ursprungsidee weiter, nicht primär Werkgruppen, sondern Einzelwerke verschiedener Künstler/innen, von den 1960er Jahren – wie beispielsweise Judd, Ryman, Serra, LeWitt, Marden, Mangold, Novros – bis heute, in neue Dialogsituationen zu bringen. Von der Architektur kommend gilt sein besonderes Interesse auch den räumlichen Wechselbeziehungen. Zu den vor allem amerikanischen Klassikern – aber auch deutschen Positionen wie Albers, Erben, Palermo oder Ruthenbek – sind inzwischen aktuelle Positionen hinzugekommen, von denen hier Johannes Esper, Frank Gerritz, oder Liam Gillick zu sehen sind.

Für die Ausstellung Private/Corporate V hat Björn Lafrenz aus dem Spektrum der elterlichen Sammlung die klassischen amerikanischen Protagonisten der Minimal Art ins Zentrum gerückt – Judd, LeWitt, Marden, Novros, Ryman, McCracken – und diese mit Positionen wie Palermo, Gerritz und Esper ebenso streng wie systematisch und homogen vertieft.

Vor dieser Folie gewinnt der Ansatz der Daimler Art Collection umso deutlicher Kontur, wie er sich in der Auswahl für Private/Corporate V spiegelt: die Minimal Art von hartnäckigen Randpositionen her neu in den Blick zu nehmen (Posenenske und Schene stehen hierfür, aber auch Darboven und Walther) und sie aus der Haltung der Dekonstruktion, der Brechungen und ›Verunreinigungen‹ auf ihre Substanz und Tragfähigkeit zu prüfen (etwa bei Jonathan Monk, Tom Sachs oder Katja Strunz).

 

Aus der Sammlung Lafrenz: Josef Albers (D), Carl Andre (USA), Alan Charlton (UK), Johannes Esper (D), Frank Gerritz (D), Liam Gillick (GB), Donald Judd (USA), Sol LeWitt (USA), Brice Marden (USA), John McCracken (USA), David Novros (USA), Blinky Palermo (D), Robert Ryman (USA).

Downloads

Künstler

Publikationen

Ausstellungen

    Daimler Contemporary Berlin

    Private/Corporate IV

    Ein Dialog der Sammlung Lekha und Anupam Poddar und der Daimler Art Collection
    19. Januar — 2. Juni 2007
    Details
    Daimler Contemporary Berlin

    Private/Corporate III

    Ein Dialog der Sammlung Heliod Spiekermann, Düsseldorf, und der Daimler Art Collection
    8. April — 17. Juli 2005
    Details
    Daimler Contemporary Berlin

    Private/Corporate II

    Ein Dialog der Sammlung Ileana Sonnabend, New York, und der Daimler Art Collection
    3. September 2003 — 12. April 2004
    Details
    Daimler Contemporary Berlin

    Private/Corporate I

    Werke aus der Daimler Art Collection und der Sammlung Paul Maenz. Ein Dialog
    28. Mai — 21. Juli 2002
    Details
    Daimler Contemporary Berlin

    Private/Corporate VI

    Die Sammlung Juan und Patricia Vergez, Buenos Aires, im Dialog mit der Daimler Art Collection, Stuttgart/Berlin
    16. April — 11. September 2011
    Details
    Daimler Contemporary Berlin

    Private/Corporate VII

    Doron Sebbag Art Collection, ORS Ltd., Tel Aviv, und Daimler Art Collection, Stuttgart/Berlin
    17. Oktober 2012 — 1. April 2013
    Details
schließen

Warenkorb

Versand und Abwicklung erfolgt über die Bücherbogen am Savignyplatz GmbH in Berlin. Für Fragen zu Bestellungen wenden Sie sich bitte direkt an info@buecherbogen.com Handling and Shipping is done by theBücherbogen am Savignyplatz GmbH in Berlin. For questions regarding your order please contact info@buecherbogen.com directly.
bezahlen*
* Bestellungen aus der EU sind bei PayPal auch ohne Anmeldung möglich. Sie können dann auch bequem per Bankeinzug oder mit Ihrer Kreditkarte zahlen. Für diese Option klicken Sie bitte auf PayPal und wählen anschließend die Bezahlung "Mit Lastschrift oder Kreditkarte" aus. Buyers from within the EU can use PayPal even without having a PayPal account. Via Paypal you can also check out with direct debit or with your credit card. For this option please click on "Check out with PayPal" and make use of the "Payment by Direct Debit or Credit Card".