Werk

Albert Weis
parts (brilliant), 2019

Die Skulptur parts, 2019, bezieht sich unmittelbar auf die Form des Polyeders in Albrecht Dürer‘s Kupferstich Melencolia I von 1514, eine der ersten Darstellungen einer abstrakten Form in der Neuzeit. Es ist ein archaisches Motiv wie auch eine wichtige mathematische Figur der Moderne. Über die Grundform des Dreiecks referiert die Skulptur auf den Mercedes-Stern. Dieser ist auch in den mit spiegelpoliertem Edelstahl beschichteten Sockel als Grundform eingeschrieben. Für die Skulptur wurden die Umrisslinien des Polyeders dupliziert, gefaltet und geteilt, bis eine komplexe neue, zugleich schwebende und stabile Form entstand. Die Betrachter, die sich im Raum bewegen, können kontinuierlich sich wandelnde, farbig-transparente Raumzeichnungen entdecken.

Die Proportionen der Skulptur entsprechen den Maßen des Goldenen Schnitts und des Modulors von Le Corbusier – einem Proportionssystem, das sämtlichen seiner Bauten zugrunde liegt und prägend für die Architektur der Moderne wurde. Diese Referenzen auf ein menschliches Maß lassen eine unmittelbare Beziehung zwischen Skulptur und Betrachter, aber auch zwischen Skulptur und Raum entstehen.

Die Aluminium-Struktur wurde mit einem Strang aus 20 mm dickem Neon wiederholt. Die transparenten Glasröhren sind mit Neongas, das einen rot leuchtenden Farbton ergibt, bzw. mit Argongas gefüllt, das einen leuchtenden, hellen Blauton erzeugt. Es entsteht eine energetische Struktur, ein abstrakter Raum.

Aluminium, das leicht und stabil ist, hat das seit Beginn des 20. Jahrhunderts viele technische Neuerungen der Moderne geprägt hat. Es wurde im Automobilbau (Silberpfeil) wie auch im Flugzeugbau, in der Raumfahrt oder bei Laboreinrichtungen verwendet.

Die Knotenpunkte der Aluminiumstruktur wurden aufwändig verschweißt und verschliffen, um den organischen, künstlerisch gestalteten Charakter der Skulptur erfahrbar zu halten. Die Struktur ist ausgewogen, bezieht aber auch Bewegungsmomente (Kippen, Faltung, Drehung mit dynamischer Tendenz in die Höhe) mit ein. Die Aluminiumstruktur wurde als Ganzes intensiv bearbeitet, mehrmals geschliffen und gebürstet, so dass eine matt glänzende, metallische Oberfläche entsteht, die eine starke skulpturale Präsenz erzeugt. Minimale Spuren zeigen die Bearbeitungsschritte. So artikuliert die Skulptur ein Moment zwischen Perfektion und Handschrift.

Dr. Renate Wiehager, Leiterin Daimler Art Collection

Albert Weis

* 1969 Passau, D
Lebt und arbeitet in Berlin, D
mehr
Albert Weis
folders (flat / condition), 2005
C-print, Mixed Media
Albert Weis
flexion, 2010
Gekantete Aluminiumprofile, Lack

Verwandte Werke



Auftragsarbeit 44 Werke

Andy Warhol
Mercedes-Benz 300 SL Coupé (1954), 1986
Siebdruck, Acryl auf Leinwand
Andy Warhol
Mercedes-Benz Formel-Rennwagen W 125 (1937), 1986
Siebdruck, Acryl auf Leinwand
Andy Warhol
Karl Benz mit seinem kaufmännischen Angestellten Josef Brecht auf dem Benz Patent-Motorwagen (1886), 1986
Siebdruck, Acryl auf Leinwand

Lichtkunst

Andreas Schmid
Lichtungen, 2009
Leuchtstofflampen mit farbigen Filterröhren, Acrylglaszylinder, Steuerungstechnik

Neon

Skulptur 73 Werke

Walter de Maria
5 Kontinente Skulptur, 1989
Marmor, Quarz, Magnesit in Glas-Stahl-Konstruktion
schließen

Warenkorb

Versand und Abwicklung erfolgt über die Bücherbogen am Savignyplatz GmbH in Berlin. Für Fragen zu Bestellungen wenden Sie sich bitte direkt an info@buecherbogen.com Handling and Shipping is done by theBücherbogen am Savignyplatz GmbH in Berlin. For questions regarding your order please contact info@buecherbogen.com directly.
bezahlen*
* Bestellungen aus der EU sind bei PayPal auch ohne Anmeldung möglich. Sie können dann auch bequem per Bankeinzug oder mit Ihrer Kreditkarte zahlen. Für diese Option klicken Sie bitte auf PayPal und wählen anschließend die Bezahlung "Mit Lastschrift oder Kreditkarte" aus. Buyers from within the EU can use PayPal even without having a PayPal account. Via Paypal you can also check out with direct debit or with your credit card. For this option please click on "Check out with PayPal" and make use of the "Payment by Direct Debit or Credit Card".