Karl Heinz Adler
Entwurf für Wandgestaltung, 1972

„Wir wollten mit unseren Mitteln und Möglichkeiten am ästhetischen Aufbau einer neuen Gesellschaft teilnehmen. Und was lag da näher, als im Bauwesen sich zu betätigen oder auch in der Lehre bei der Ausbildung von Architekten mitzuwirken“, sagt Karl Heinz Adler über seine langjährige Lehr- und Forschungstätigkeit auf dem Gebiet der Architektur und Bauplastik. Adler applizierte die Prinzipien und Ansätze seine freie Arbeit auf baukünstlerische Kontexte, wie Wandbilder oder Fassaden, aber seine großmaßstäblichen Tätigkeiten wirkten auch zurück auf seine freie bildkünstlerische Arbeit. All diese künstlerischen Handlungsfelder verbindet Adlers „kosmisches Interesse an der Welt mit dem Sozialimpetus der Aufbaugeneration in der ehemaligen DDR sowie dem Technizismus der Architekturmoderne“. Seit 1955 experimentierte Adler (u.a. an der TH Dresden) mit Keramik- und Gusssteintechnologien und entwickelte zusammen mit Friedrich Kracht das modulare Betonformsteinsystem (ab 1968), das sich auch heute noch in ostdeutschen Städten entdecken lässt. Im Sinne Bauhausscher Maxime hat Adler in diesen Projekten die auf Funktion zielende Baupraxis und die autonome künstlerische Gestaltung neu synthetisiert. Der von der Daimler Art Collection erworbene Entwurf für Wandgestaltung aus dem Jahr 1972 lässt sich auch vor dem Hintergrund der American Abstract Artists (AAA) lesen, die seit den 1930er Jahren abstrakte Wandmalereien im öffentlichen Raum realisierten. Auch Adler konnte seinen Entwurf in der 2. Hälfte der 1970er Jahre, einer (kultur-) politischen Tauwetter-Periode in der DDR, in einem staatseigenen Betrieb, dem VEB Herrenmode in Dresden, realisieren. Ausgeführt in Latexfarbe erstreckte sich das Wandbild auf einer Fläche von 3 x 18 m. Anfang der 1990er Jahre wurde das Werk jedoch unwiederbringlich zerstört.

Karl Heinz Adler

* 1927 Remtengrün, D
Lebt und arbeitet inDresden, D
mehr
Karl Heinz Adler
Serielle Lineaturen über Kreis, 1967
Collage, Velourpapier, Silberpapier, Graphit auf Karton

Verwandte Werke



abstrakt 72 Werke

François Morellet
Fin de série No. 1, Grillage, 1989
Acryl auf MDF, Drahtgitter im Raster von 5 cm

angewandt 16 Werke

Martin Boyce
A Forest (I), 2009
Pulverbeschichtetes Aluminium, Stahlkette, elektronische Komponenten
Vincent Szarek
Moving in Stereo, 2004
Urethan auf Fiberglas, lackiert, Holz, Elektronik, CD-Player
Helmut Stromsky
Bezeichnung, 2010
Grafit auf reliefiertem Papier, Stahlrahmen, Glas

DDR 4 Werke

Geometrische Abstraktion 15 Werke

Max Bill
quinze variations sur un même thème / 15 variations on one theme, 1935
Lithographie

Zeichnung 29 Werke

Sol LeWitt
Lines of One Inch in Four Directions and All Combinations, 1971
Druckgrafik, Lithografie auf Magnani Papier, Ed. 50
Robert Longo
Untitled (black car), 1996
Graphit auf Papier, auf Masonit aufgezogen
schließen

Warenkorb

Versand und Abwicklung erfolgt über die Bücherbogen am Savignyplatz GmbH in Berlin. Für Fragen zu Bestellungen wenden Sie sich bitte direkt an info@buecherbogen.com Handling and Shipping is done by theBücherbogen am Savignyplatz GmbH in Berlin. For questions regarding your order please contact info@buecherbogen.com directly.
bezahlen*
* Bestellungen aus der EU sind bei PayPal auch ohne Anmeldung möglich. Sie können dann auch bequem per Bankeinzug oder mit Ihrer Kreditkarte zahlen. Für diese Option klicken Sie bitte auf PayPal und wählen anschließend die Bezahlung "Mit Lastschrift oder Kreditkarte" aus. Buyers from within the EU can use PayPal even without having a PayPal account. Via Paypal you can also check out with direct debit or with your credit card. For this option please click on "Check out with PayPal" and make use of the "Payment by Direct Debit or Credit Card".